Odenwaldklub Gernsheim e.V.
  Homepage des Odenwaldklubs Gernsheim
  
Chronik
 
Inhalte
Wir über uns
Der aktuelle Wanderplan
Chronik
Bildergalerie
Gästebuch
Links
Infos
Impressum
Kontakt
Familienwanderung am 29.06.2014  
[Einladung]

Tierpark Worms

Wanderführer: Simone Schellhaas

Worms die Nibelungenstadt und der Tiergarten

15 Wanderer sind mit Wanderführerin Simone Schellhaas nach Worms gefahren.
Wir haben uns vor dem Nibelungenmuseum in Worms getroffen. Am Empfang des Nibelungen-museums haben wir an einem „begehbaren Hörbuch“ teilgenommen. Mario Adorf erzählt in diesem Hörbuch die Geschichte der Nibelungen und von den schier unendlichen Mythen und Sagen.

Siegfried, ein Königssohn aus Xanten, hörte von der Schönheit der Burgunderprinzessin Kriemhild und begab sich an den burgundischen Hof nach Worms, um dort um Kriemhild zu werben. Siegfried hatte einst einen Drachen besiegt und in dessen Blut gebadet, wodurch seine Haut wie Horn wurde. Auf eine Stelle war ein Lindenblatt gefallen............
Mario Adorf brachte uns die Nibelungensage wieder ins Gedächtnis. Die Sage kannte jeder der Teilnehmer.
Gespannt lauschten wir weiter, ob wir endlich erfahren wo Hagen den Schatz im Rhein versteckt hat. Der Schatz der Burgunder-Nibelungen wird in der Nähe von Gernsheim bei Lochheim vermutet. Im Nibelungenlied erschlug Hagen erst mit List (Aushorchung Kriemhilds), dann mit Tücke (hinterrücks) den fast unverwundbaren Helden Siegfried an einer Quelle in den Vogesen oder im Odenwald. Die Geschichte kennt auch jeder.
Den Schatz suchen wir weiter, wenn wir wieder in Gernsheim sind.
Dann sind wir 30 Minuten zum Wormser Tiergarten gelaufen. Der Weg führte uns durch den schönen Stadtpark von Worms.

Im idyllisch gelegenen Tiergarten erwarteten uns über 500 Tiere aus 80 Arten.
Auf dem Bauernhof sahen wir seltene Haustierrassen.
Am heutigen Sonntag war Kräutertag im Erlebnisgarten. Wir haben Kräuterpfannkuchen gegessen und aus den Wurzeln vom Löwenzahn Kaffee geröstet, gemahlen, aufgebrüht und getrunken. Das war eine nette Abwechslung.

Wir haben Dammwild, Schafe, Ziegen, Schweine, Pferde, Erdmännchen, Füchse, Wölfe, Schlangen, Schildkröten, viele verschiedene Vögel und vieles mehr an Tieren gesehen und mit Freude beobachtet.

Es war genug Zeit sich den ganzen Tiergarten anzuschauen.
Abschluss war in der Gaststätte Parkwirtschaft am Tiergarten. Um 17:30 Uhr sind wir wieder nach Gernsheim zurück gefahren. Gerade rechtzeitig um des Spiel der Fußball WM Mexico gegen Niederlande zu schauen.

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Seitenerstellung in 0.02 Sekunden